Voltigieren 2019 - das letzte Jahr mit Connie und Hannah...

Bilder folgen...

 

...Saisonbeginn in Schriesheim. Es ist kalt, es ist der 7. April ;). Hannah an der Longe, sie hat von ihren Mädels nur Janina, Antonia, Alina, Clara und Sophie dabei. Ziel ist die A-Pflicht auf Creasy und die macht es den Voltigierern schwer. Die Mädels brauchen zu lange, und mit einigen Nullern im Gepäck ist die Note am Ende nicht überragend. Aber die Richter geben viele Tipps und so kann die Gruppe von diesem ersten Start wirklich profitieren.

 


 

Die Galopp-Schritt Gruppe geht in der Formation Lena, Tabea, Eva, Anna, Leah, Lotte und Merle in den Zirkel. Sie erhalten eine 5,348...nicht schlecht! Der Nachwuchs-Cup Wettbewerb hat seine erste Wertnote!

 

 

Und auch das NWC Doppel Janina Dörsam und Clara Hilswicht sammeln ihre ersten Punkte - und landen auf Platz 4.

Es ist Mai und es ist wärmer. Aber es regnet in Großsachsen. Hannah, Vicky und Paula müssen diesmal ohne Connie agieren. Es ist anstrengend, die Pferde müssen hin und her gefahren werden, das bedarf der straffen Organisation....aber alles klappt! Die A-Gruppe, diesmal bestehend aus Janina, Johanna, Alina und Sophie wird in der Pflicht ausnahmsweise von Vanessa unterstützt, steigert sich auf eine 4,034 und wird für ihre guten Landungen gelobt.

 

 

 

 

 

Die Galoppschritter sind ebenfalls wieder mit dabei, der Nachwuchs-Cup verlangt mindestens 3 Starts, da heißt es Engagement zeigen. Anna und Lotte sind nicht am Start, dafür Nike. Die Kür läuft diesmal schon besser, die Gruppe erhält eine 4,547 und freut sich über eine gute Platzierung.

 

 

 

 

Und das Doppel `tanzt` wieder und macht sich immer besser....

 

Zaisenhausen. Wir hatten eine lange Pause. Die Mädels sind aufgeregt.

 

 

Janina, Clara und Nubie steigern sich auf eine 5,800. Die A-Pflicht auf Creasy läuft immer besser, auch wenn unsere Lieblingsstute sich immer wieder im Genick verwirft und Hannah am anderen Ende der Longe fast verzweifelt. Aber mit einer 4,834 können die Mädels durchaus zufrieden sein.

 

 

 

 

Creasy muss noch einmal in die Mitte. Die 3. NWC Wertnote will erkämpft werden. Lena, Tabea, Eva, Leah, Lotte und Nike zeigen eine ordentliche Pflicht, halten aber laut Richterin leider den `schönen Fluß` in der Kür nicht durch. Schade, aber es gibt ja noch ein nächstes Mal..5,545 ist am Ende dann doch ziemlich gut! ;)

Und schon haben wir den 20. Juli, die A-Pflicht Gruppe fährt nach Schwaigern. Immer wieder unser Glücksturnier und siehe da - eine SEHR ordentliche Pflicht erfreut Hannahs und mein Herz. Auch Creasy gibt sich alle Mühe, erhält immerhin eine 6,0 als Pferdenote und die Mädels dampfen mit einer 5,665 und dem 2.Platz ab.

 

 

 

 

A-Gruppe in Schwaigern mit Hannah und Creasy erfolgreich.

 

 

Die Sommersaison ist schwierig. Nubie hat immer wieder Probleme mit den Bändern am Knie. Auch mangels passender Ausschreibungen haben die `Großen` Vanessa, Franca und Sabah kaum Gelegenheit zu starten, dabei sind sie wirklich gut. Sabah geht im August für ein halbes Jahr in die USA. Frust macht sich breit und es nicht einfach die Mädels zu motivieren.

Aber nun ist die Sommersaison beendet, Hannah verlässt uns Richtung Irland, die Herzen sind schwer, doch...

...im Herbst geht es weiter. Zuerst einmal ohne Hannah.

Wir fahren nach Ötigheim...eine schöne Anlage erwartet uns, die Mädels sind SEHR aufgeregt, denn sie sollen zum allerersten Mal eine kleine A-Kür zeigen. Sehr schwierig für Creasy, die das ebenfalls nicht kennt. Und für mich an der Longe die Hölle:)....es ist ein Voltigiertag, also genau richtig um diesen Versuch zu wagen. Die Kür ist viel zu kurz, aber niemand stürzt ab und das ist die Hauptsache. Allerdings haben wir noch nicht alle Pflichkürübungen gezeigt. Mangels Konkurrenz Platz 1;), dafür mussten wir aber auch EWIG auf die Siegerehrung warten...

 

Erster Start mit einer A-Pflichtkür auf einem Voltigiertag.

...um am nächsten Tag mit Nubie nach Brackenheim zu fahren. Diesmal haben wir aber nur das `kleine`Doppel dabei, das mit einer 5,65 aus der Prüfung kommt. Und Franca, die sich tatsächlich alleine (Vanessa ist leider krank!) und ohne wirkliches Training in einen L-Einzel Wettbewerb stürzt. Die Note ist zu recht niedrig, aber wir sind sehr stolz auf Franca, die großen Mut bewiesen hat.

WIESLOCH!!!

Und dann ist es soweit...unser eigenes Turnier steht an. Wiesloch richtet auch in diesem Jahr neben einigen LPO Prüfungen das Finale des Nordbadischen NachwuchsCups aus. Die Vorbereitungen laufen gut, die Routine macht sich bemerkbar, wir haben sehr viele Nennungen für den einen Turniertag, aber dann...der Sprecher sagt ab, uns fehlt Andrea Sebastian in der Meldestelle, es mangelt an Aufsichten und helfenden Händen, die Musikanlage versagt immer wieder UND es regnet - und wie!

Augen zu und durch, die Teilnehmer sind fast alle verständnisvoll, Frauke und Ralf geben sich mehr als Mühe die Meldestelle zu wuppen, es wird ein langer, anstrengender Tag und am Ende steht noch eine Verabschiedung, die Connie überrascht und zu Tränen rührt...

 

 

Die Ergebnisse:

Pferde longieren und eingewöhnen mit Olly`s Pride, Wertnote 3,5

Olly´s erster Start! :)

Prüfung Nr. 9 GruppenWB GaloppSchritt: Wiesloch II 5,256

Prüfung Nr. 10 GruppenWB SchrittSchritt: Wiesloch III 4,053

Prüfung Nr. 12 Einzel-VoltigierWB L-Pflicht: Vanessa Lindauer 4,987 Vanessas erster Start in dieser Kategorie!

Prüfung Nr.13 DoppelWB Schritt: Janina Doersam und Clara Hilswicht 5,900

 

A-Gruppe mit Creasy und Hannah Purrucker

 

Vanessa Lindauer auf Nubistar

 

Pferde longieren und eingewöhnen mit Olly´s Pride und Hannah an der Longe

Siegerehrungen....

 

3.Platz im Nordbadischen NachwuchsCup der Gruppen für die Freitagsmädchen des RFV Wiesloch.

 

NachwuchsCup Finale Platz 1 (Birkenhof), Platz 2 (Schriesheim), Platz 3(Wiesloch), Platz 4(Zaisenhausen)der Gruppen, der Einzel und der Doppelvoltigierer.

 

Hannah und ihr erfolgreiches NWC Doppel - ein verdienter 2. Platz!!

 

Nachdem die Anstrengungen des eigenen Turniers veratmet sind, ziehen wir noch einmal los. Mannheim- SANDHOFEN ist unser Ziel, an den Start geht Vanessa in einem Fördereinzel A-Wettbewerb und erzielt eine 6,133. Außerdem zeigt die A-Gruppe sich mit Creasy in der A-Pflicht und erringt mit einer 4,686 den 2.Platz.

Schön war es, ein fröhlicher Abschluss in dieser Formation, wenn auch von Wehmut begleitet...

 

 

 

 

 

...denn eine Woche später fahren wir nach Nordheim, um ein allerletztes Mal mit Nubie an den Start zu gehen, bevor er den Weg auf die grüne Insel antreten soll, um bei Hannah seine Rente zu genießen.

Eine L-Pflicht soll es sein, eine echte Herausforderung, denn 3 von 5 haben diese weder oft trainiert, geschweige denn schon einmal vor Publikum gezeigt. Gelungen! 

 

 

Und das wars. 30 Jahre Voltigieren im RFV Wiesloch fanden hiermit ihren Abschluß. Schöne Jahre, anstrengende Jahre, bereichernde Jahre, erfolgreiche und weniger erfolgreiche Jahre der breitensportlichen Arbeit. Ich gehe mit einem lachenden und einem weinenden Auge, sie werden mir fehlen die Mädels und die Pferde, aber es wird Zeit durchzuschnaufen, mich anderen Dingen zu widmen, mehr Zeit für mich zu haben, Neues zu wagen.

Ich übergebe die Abteilung an Andrea Blatz und weiß sie somit in sehr guten Händen!!! Die Mädchen werden vorankommen und an ihren sportlichen Leistungen wachsen, das haben sie sich auch verdient.

Macht`s gut, ich werde stets ein Auge auf euch haben! :)

Abschiedsimpressionen...

Abschied von Nubie...                             

 

 

...und mit den Ehemaligen